Die einzelnen Programmpunkte im Detail

Was erwartet mich eigentlich bei…

 

…dem deutsch-französischen Abend?

Als deutsch-französisches Landjugendtreffen stellt das RENDEZVOUS! die größte Begegnung Landjugendlicher aus der deutschen KLJB und der französischen MRJC dar. Neben Gästen aus der ganzen Welt wird die große Mehrheit der Jugendlichen aus Deutschland und Frankreich kommen – und dieser Tatsache soll am Eröffnungsabend Rechnung getragen werden. Lass dich überraschen von einem actionreichen Programm! Brich das Eis und lerne die anderen Landjugendlichen um dich herum kennen, egal ob aus Deutschland oder Frankreich, um gemeinsam die vier Tage Landjugendtreffen zu rocken!

Abgerundet wird der Abend durch ein großes Angebot, um zum Beispiel auf der Tanzfläche oder an der Bar mit neuen FreundInnen ins Gespräch zu kommen.

 

…den Workshops?

Zu jedem der fünf Schwerpunktthemen, unter denen das RENDEZVOUS! steht, gibt es am Freitag und Samstag sowohl am Vormittag, als auch am Nachmittag eine riesige Auswahl an Workshop-Angeboten. Egal, ob du ExpertIn im jeweiligen Themenfeld bist, oder neugierig auf andere angebotene Themen – für jeden Geschmack und Wissensstand werden zahlreiche Programmpunkte angeboten. Neben den fünf fachlichen Gebieten findest du auch vielfältige Möglichkeiten, sportlich aktiv zu werden, oder dich bei kulturellen Angeboten einzubringen. Aufgepasst! Für viele Workshops gibt es eine maximale TeilnehmerInnenzahl, also am besten frühzeitig das Workshop-Angebot durchschauen und dich für deine Favoriten anmelden! Eine Bestätigung, an welchen Workshops du teilnehmen kannst, erhältst du rechtzeitig vor dem Start des RENDEZVOUS!

Was ist der Unterschied zwischen den Freitags- und den Samstags-Workshops?

An beiden Tagen gibt es zu allen Themenbereichen sowohl auf Deutsch, auf Englisch, auf Französisch oder mehrsprachige Angebote. Manche Workshops finden sogar zweimal statt, sodass mehr Teilnehmende die Möglichkeit haben, daran teilzunehmen.

Am Freitag ist jedoch der Haupt-Workshop Tag: Hier finden den ganzen Tag nur Workshops und die Podiumsdiskussion in den einzelnen Schwerpunktthemen statt. Eine Übersicht aller Angebote für Freitag findet ihr hier: Workshops Freitag

Am Samstag Vormittag findet das große Plenum statt! Neben diesem Hauptprogrammpunkt gibt es parallel dazu aber auch einige Workshops zur Auswahl, und auch Nachmittags wieder Workshops & Co., eine Übersicht über die Samstags-Angebote gibt es hier: Workshops Samstag

 

…den Podiumsdiskussionen?

Gemeinsam am Europa von morgen weitergebaut wird nicht nur in den Workshops: Jedes der fünf Schwerpunktthemen findet sich in einer eigenen Podiumsdiskussion wieder. Besonders relevante Fragestellungen aus diesen Themenfeldern werden hier mit prominenten VertreterInnen aus Politik, Kirche und Jugendarbeit diskutiert, kritisch hinterfragt und neu gedacht. Es werden Gäste aus Deutschland sowie Frankreich vertreten sein. Für Übersetzung ist natürlich gesorgt! Die Podien finden am Freitag statt. Anmelden könnt ihr euch zu den Podiumsdiskussionen wie zu den Workshops.

Die Themen der Podien in den einzelnen Schwerpunktthemen:

Landwirtschaft & Ernährungssouveränität: Zukunft der Landwirtschaft – Gemeinsame Agrarpolitik der EU (GAP)
Die europäische Agrarpolitik steht vor der nächsten Reform. Jetzt werden die Weichen gestellt für die Förderung nach 2020. Wo sehen wir Handlungsbedarf, was muss verändert werden? Diskutiert mit uns und Gästen aus Politik, Verbänden und Praxis. Freitag, 16:00 – 18:00 Uhr, im Centre diocésain.

Glaube, Kirche, Spiritualität: Frieden schaffen in ländlichen Räumen
Die teilnehmenden Persönlichkeiten an diesem Podium berichten, wie sie – inspiriert durch ihre spirituellen und religiösen Überzeugungen – auf ihre eigene Art und Weise zum Frieden beigetragen haben: Spannende Erzählungen, eure Fragen und viel Raum für Austausch. Moderiert und live übertragen durch den Radiosender RCF. Freitag, 14:30 bis 16:30 Uhr, Centre diocésain

Demokratie: Europe and You(th)
Die Europäische Union wurde ursprünglich von der Generation, die den Zweiten Weltkrieg erlebte, als Friedensprojekt gegründet. Wie können wir junge Menschen das Europa von morgen mitgestalten, beeinflussen und voranbringen? Was verbindet die verschiedenen Länder heute? Samstag, 14:00 bis 16:30 Uhr, Centre diocésain

Zusammenleben auf der Erde: Wie führt der Klimawandel zu Konflikten und Kriegen?
Der Klimatologe Alain Mazaux berichtet über die Auswirkungen des Klimawandels auf die Weltbevölkerung. Verschiedene weitere ExpertInnen beleuchten internationale Beziehungen in Bezug auf Migrationsfragen und wie Staaten im aktuellen Kontext (Klima und Migration) miteinander kommunizieren. Freitag, 10:00 bis 12:30 Uhr, Centre diocésain

Wirtschaft & Arbeit: 3 Podien zu folgenden Themen:
Die Zukunft der Arbeit
In diesem Podium diskutieren wir mit dem Ökonomen Bernard Friot neue Formen von 4.0 wie Gemeinschaftsarbeit oder Telearbeit. Neue Arbeitsformen werfen Fragen nach der Verteilung von Wohlstand und nach der passenen Arbeitszeit auf. Welche Gesellschaftsmodelle liegen diesen Arbeitsformen zugrunde? Wie wirken sich diese auf unser Leben und unsere Gesellschaft aus?
Freitag, 09:30 bis 11:00 Uhr, Lycée Victor Hugo

Wir ziehen ins Dorf
Die Bedingungen, damit sich Menschen in ländlichen Gebieten ansiedeln, sind materieller (Infrastruktur, öffentliche Dienstleistungen) und sozialer (Gemeinschaft, kulturelles Leben) Natur. Trotz der territorialen Vielfalt Deutschlands und Frankreichs gibt es erstaunlich viele Gemeinsamkeiten, um eine ländliche Entwicklung zu ermöglichen, die gerecht und solidarisch ist. Samstag, 14:30 bis 16:00 Uhr, Lycée Victor Hugo

Welthandel zwischen Krieg und Frieden
Gemeinsam mit Marc Dufumier, Agronom und Präsident der Fairtrade-Plattform, gehen wir der Frage nach, wie und welche Formen des Welthandels Krieg oder Frieden begünstigen. Dabei werfen wir vor allem einen historischen Blick auf die neuen Herausforderungen des Welthandels und beleuchten Fragen nach Wachstum und Fortschritt. Seid dabei! Freitag, 14:30 bis 16:30 Uhr, Micropolis

 

 

…dem Programmpunkt Plenum?

Als internationales Friedensfestival werden uns am Samstagvormittag drei inspirierende Persönlichkeiten besuchen. Seid gespannt auf bewegende Impulse und inspirierende Gedanken, die im Plenum mit  allen erwarteten teilnehmenden Jugendlichen geteilt werden! Frieden in bezug auf nukleare Waffen, Frieden im Gazastreifen, Frieden zwischen den Völkern und Geschlechtern – viele Facetten erwarten euch am Samstag von 10:00 bis 12:00 Uhr in Micropolis, Halle B1!

 

…den Konzerten?

Ein großer Bestandteil der kulturellen Angebote ist das musikalische Rahmenprogramm – in Form von Live-Acts während des RENDEZVOUS! Besonders der Samstagabend ist für Konzerte reserviert.
Ihr dürft euch auf dieses Line-Up freuen:

Line-Up:

Komorebi
Les Forces de l’Orge
La Caravane passe
Disiz la Peste

Doch auch an anderen Tagen werden DJs verschiedener Musikrichtungen und Nationalitäten vertreten sein.
Das Highlight am Donnerstagabend ist die Deutsch-Französische Band ZWEIERPASCH, die das Besondere aus beiden Ländern in ihren Songs verbinden!

 

…dem Airpicture?

Wir treffen uns alle am Freitag 17:30 Uhr auf dem Malcombe-Gelände, um deutlich zu machen, dass wir als große Gruppe zusammen viel bewirken können! Mit einer Drohne nehmen wir hierzu ein Luftbild auf, um auch öffentliche Aufmerksamkeit zu erregen. Freitag, 17:30 Uhr, La Malcombe

 

…dem spirituellen Impuls?

Dieser Programmpunkt besteht aus verschiedenen Angeboten. Je nach religiösem Hintergrund und persönlicher Überzeugung der Festivalgäste können unterschiedliche Arten von Spiritualität erfahren oder kennengelernt werden. Darin eingebettet ist am Sonntagvormittag eine große Eucharistiefeier mit einem französischen Bischof.
Seid dabei und feiert mit uns am Sonntag zwischen 10:00 und 12:00 Uhr Gottesdienst!

KLJB Logo MRJC Logo